Sonntag, 13. September 2015

[R] BookElements von Stefanie Hasse

Inhalt

Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Bücher heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…

Willkommen im Olymp meiner Lieblingsbücher, von denen BookElements nun auch ein Teil ist.
Kennt ihr diese kribblige Aufregung im Bauch, die gar nicht mehr verschwinden will, weil man alles, was passiert, so toll findet? Wenn man den Figuren ziemlich viel durchgehen lassen würde (was man aber nicht tun muss!), weil man sie so liebt? Und die Begeisterung über alle möglichen Kleinigkeiten, so unscheinbar und unbedeutend sie auch sein mögen? Das war, was ich beim Lesen von BookElements erlebt habe.
Eigentlich wäre damit auch schon alles gesagt. Ich fand nämlich wirklich alles an dem Buch toll, angefangen bei der Idee. Wie cool ist die denn bitteschön? Die Buch im Buch Idee ist nicht neu, Tintenherz oder Die Seiten der Welt fallen mir da schnell ein. Aber der entscheidende Unterschied zwischen den Büchern und BookElements ist, dass dort aktuelle Jugendbücher vorkommen und das macht eine ganze Menge aus. Klassische Charaktere sind ja schön und gut, aber wenn Lin und ihr Team plötzlich einer Bella oder einem Daemon gegenüber stehen, dann hat man auch das Gefühl, ein „jüngeres“ Buch zu lesen.
Dann sind da die Charaktere von diesem Buch. Ich mochte sie alle total gerne, ob nun die Luftfee Lin, ihre beste Freundin Ty oder der aus einem Buch gefallene Zac. Sie sind sowas wie eine Bande, die zusammen gehört, mit allen Helden und Bösewichten und jeder hat seinen Platz. Und Stefanie lässt ihre Figuren (und Leser) nicht zu lange zappeln, bevor sie Lin endlich ihren Love Interest an die Seite stellt. Aber auch wenn es relativ schnell ging, war es trotzdem nicht überhastet und hat gepasst. So, wie man es am liebsten mag eben.
Ich könnte hier vermutlich noch eine halbe Ewigkeit lang schwärmen, aber ich denke, mein Punkt ist angekommen: Das Buch ist sooo unglaublich toll!

Über die Autorin:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs “hisandherbooks” ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert. 2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte. Ihre Debüt-Trilogie "Darian & Victoria" hat bei Carlsen/Impress ein neues Zuhause gefunden. Stets unter Strom, versucht sie, einen chaotischen Männerhaushalt zu organisieren, ihrer Arbeit als Sozialversicherungsangestellte nachzugehen, fleißig zu bloggen und ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre zwei Fantasy-begeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht. 

Fazit

Und auch im Fazit nichts Neues. Ich mochte das Buch sehr, die Charaktere, die Idee, einfach alles und freue mich schon auf die Fortsetzung!

Kommentare:

  1. Oh man *.* Du kannst dir gar nicht vorstellen, WIE gespannt ich auf das Buch bin! Und jetzt, nach deiner Rezi noch mehr!
    Ich hoffe, dass ich es dieses Monat noch zum Lesen schaffen werde!
    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich wohl, mir ging es genauso! =D Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es klappt. =)

      Löschen
    2. Auch hier vielen Dank für den "Olymp" <3

      Ist dein Gewinn von der Blogtour eigentlich angekommen, Tiana?


      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    3. Und auch hier ein "Gerne". =)
      Du hast gewonnen, Tiana? Herzlichen Glückwunsch! =D

      Löschen
  2. *Lach* Das fängt ja schon mal sowas von genial an. =D Olymp deiner Lieblingsbücher ist echt eine tolle Beschreibung und natürlich ein super Titel! Wäre irgendwie interessant wenn du so eine neue Seite auf deinen Blog hinzufügst und deinen Olymp vorstellst. =D Mir hat das Buch aber auch echt gut gefallen, genauso wie die Leserunde mal wieder. ^-^ Wir brauchen eindeutig mehr gemeinsame Leserunden!!! =D Wirklich tolle Rezi!! =))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. =D Ja, auf jeden Fall! Gemeinsame Leserunden sind klasse. =D
      Weißt du, das habe ich mir auch gedacht, als ich die Rezension angefangen habe und ich bin schon dabei, sowas zu planen. Ich weiß noch nicht, ob ich das nicht vielleicht als Reihe mache, dann habe ich hier auch mal etwas Anderes als nur Rezensionen. Jedenfalls peile ich Ende des Monats an, passend zum Bloggeburtstag. =)

      Löschen
    2. Bitte Bitte. =D Aber echt!! =D
      Uuuh, wann genau ist denn dein Bloggeburtstag?? =)) Aber das mit dem Olymp wäre auf jeden Fall eine klasse Idee! Obwohl du ja auch so eigentlich viel Abwechslung hast von den Rezensionen und ich dieses Argument eigentlich gerade nicht so ganz nachvollziehen kann, aber egaaal, Olymp ist eine gute Idee!! =D

      Löschen
    3. Und? Was wollen wir als nächstes zusammen lesen? =D
      Am 28. September und ich arbeite deshalb im Moment an einigem, was ich schon ewig vor mir her schiebe. Inzwischen ist die Idee übrigens über den Olymp auch zum Hades/ Hölle gekommen. Es wird wahrscheinlich abwechselnd ein Buch, dass ich liebe, und eines, das ich hasse, vorgestellt werden. =D Ja, egal. xD Ich nehme das mal als Kompliment, aber nur Rezensionen wird irgendwann auch irgendwie langweilig, auch für mich. Deshalb will ich etwas Abwechslung rein bringen. =)

      Löschen