Sonntag, 11. Oktober 2015

[TAG] Empty-Your-Buckets-TAG


Ich habe mich immer wieder davor gedrückt, meine Bucket-List von vor dem Sommer zu entbucken und den Sommer nochmal einzurollen, aus verschiedenen Gründen. Für alle, die es nicht wissen: Im Rahmen des Amazing Summer Reads-Projekts habe ich am Anfang des Sommers eine Bucket-List mit 10 Zielen/Wünschen für den Sommer geschrieben. Gerade im September habe ich eigentlich nichts mehr beigestreut, weil der Sommer nach den Ferien für mich halt vorbei war, genauso wie die Sommerbuch-Stimmung. Deshalb möchte ich nun als Abschluss noch den Empty-Your-Buckets-Tag machen.


1. Die Abschlussfahrt mit meinem Jahrgang nach Barcelona überstehen.
Wie man sieht, bin ich noch da. Es war heiß und ich kann mir schöneres vorstellen, als in der prallen Sonne durch die Stadt zu laufen. Das hätten die Lehrer wirklich mal bedenken können. Aber abgesehen davon war es klasse und sowas wie der symbolische Abschluss der Schulzeit, das spricht schon für sich, denke ich.
Ich bin kein besonders großer Fan vom Meer (und auch von Bootsfahrten nicht, wo dieses Bild entstanden ist), aber für dieses Bild hat sich diese doofe Fahrt zu diesem bestimmten Strand gelohnt. Ich finde es wunderschön, wie man hier die Weite des Meeres bis zum Horizont sehen kann, durch nichts gestört. ♥
Am überraschtesten wahr wohl jeder, dass ich ein Kleid aus Spanien mitgebracht habe. Tatsächlich, ein Kleid! Ich denke, wir können uns denken, wofür ich mein Geld sonst so ausgebe, oder? ;-) Aber Leute, ich sag euch, das war Schicksal! =D Und zwar habe ich das Kleid gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick. Es war noch ein Kleid da und ausgerechnet in meiner Größe! 
 Vor der Fahrt war meine größte Sorge der Flug (zusammen mit der Hitze). Abschließend zu diesem Punkt möchte ich noch sagen: Ich fand ihn nicht ganz so schlimm, wie erwartet, aber ich bin ganz gerne auf der Erde. =)

2. Ein einigermaßen gutes Zeugnis bekommen.
Ich habe ein Zeugnis. Ich bin in keinem Fach unterm Strich. Das nehme ich als "Ziel erreicht". =) Da ich mich inzwischen auf Physik als Studienfach festgelegt habe und es dort in der Regel keinen NC gibt, muss ich nur das Abi bestehen, deshalb sehe ich das nicht ganz so streng. 

3. Meinen Opa besuchen.
Ja, das ist der Punkt, wegen dem ich diesen Tag vor mir her geschoben habe. Wir sind nicht wirklich im Guten außeinander gegangen und das hat mir den Rest des Sommers ganz schön vermiest. Aber okay, bis dahin war es echt schön und damit war mein Urlaub komplett: Strand in Barcelona mit der Klasse, Camping mit meinen Eltern beim Herzberg Festival und schließlich die Berge bei meinem Opa in Garmisch-Partenkirchen, zusammen mit meinem Bruder. Von da aus haben wir Wanderspaziergänge unternommen, aber auch Tagesausflüge nach Salzburg und München, wo ich teilweise als wandelnde Modekatastrophe unterwegs war. xD
Jetzt weiß ich auch, woher der Klischee-Deutsche kommt: Die tragen da unten in Bayern tatsächlich Dirndl und Lederhoden und anscheinend nicht nur zu besonderen Anlässen!

4. Meine Sommerliste lesen.
 Ich habe sage und schreibe *Trommelwirbel* 4 der Bücher gelesen. PLUS noch eines, dass ich nach dem Post noch hinzugefügt habe (How my Summer...). Es kamen einfach viel zu viele andere Bücher dazwischen, wie das eben so ist. ^^ Aber On the Fence, Amy on the Summer Road, Vergiss den Sommer nicht und Weil ich Will liebe habe ich gelesen.



5. Die geliehene Zeit von Diana Gabaldon lesen.
Tja, was kann ich dazu sagen? Grandios gescheitert. xD Ich habe das Buch noch immer nicht angefangen. Wie bei dem Punkt eben schon erwähnt, es kamen viel zu viele andere Bücher dazwischen, auf die ich in dem Moment mehr Lust hatte und die mich durch ihre Dicke nicht so sehr abgeschreckt haben. Dieses Ziel nehme ich einfach mit und bevor die zweite Staffel von Outlander ausgestrahlt wird, lese ich das Buch auf jeden Fall noch.

6. Etwas mit meinen Schwestern unternehmen. 
 Bei den Zielen hatte ich die Minions als Beispiel für diesen Punkt genannt. Ja, den Film habe wir auch zusammen gesehen. Aber wir haben auch ganz normale Sachen gemacht, ich habe mir die beiden geschnappt, bin mit ihnen spazieren gegangen und mir dabei irgendwelche Spiele für die ausgedacht. ^^ Bei einem mussten sie zum Beispiel irgendwelche Sachen finden, um Punkte zu sammeln, und als sie dann genug gesammelt hatten, war die Belohnung, dass wir zusammen Cookies gebacken haben. (Die, nebenbei erwähnt, nicht so lecker waren. xD)

7. Schreiben.
Ich habe im Sommer geschrieben, etwas über 3000 Wörter habe ich im Moment bei meiner Geschichte. Aber was ich viel wichtiger finde, ist, dass ich nun endlich eine Idee gefunden habe, an der ich hängen geblieben bin und nicht nach ein paar Wochen wieder das Interesse verloren habe. Und der Rest liegt ja nun noch vor mir, oder? Jedenfalls sehe ich dieses Ziel auch als erfüllt an.

8. In ein anderes Bundesland fahren.
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wieso ich das auf die Liste gesetzt habe. xD Auf dem Weg zu meinem Opa nach Bayern bin ich bestimmt durch mindestens zwei weitere Bundesländer gefahren. Aber okay, ignorieren wir das. Ich war ein paar Mal auch in Mainz und Umgebung unterwegs, unter Anderem beim 11. Fantasy Festival. Das passt jetzt schon wieder, da ich von dort einerseits das Buch Die Buchspringer habe (Mit Widmung von der Autorin!), das für nächste Woche geplant ist, und andererseits Teslas [...] Vermächtnis entdeckt habe, das ich im Moment lese und super klasse finde. =D Ja, da war er, der aktuelle Bezug...



9. Diese kleine Buchhandlung bei uns in der Stadt besuchen.
Ähm, welche Buchhandlung? Hä? Zu meiner Verteidigung: Ich bin kein einziges Mal an ihr vorbei gelaufen und habe deshalb auch nie daran gedacht, sie mir mal anzuschauen. So nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn.

10. Meine Wand streichen.
Hier kann ich nicht mal mehr die "Aus den Augen, aus dem Sinn"-Ausrede benutzen, das zieht hier echt nicht. xD  Die Wand ist immer noch genauso bemalt wie vor dem Sommer und das Streichen als Ziel zu setzten hat gar nichts gebracht. ^^


Also das war mein Sommer und die Ziele, die ich Punkte, die ich nicht geschafft habe, waren mir eigentlich auch gar nicht so wirchtig. =) Übrigens habe ich gerade auch mal nachgezählt, wie viele Bücher es in diesen vier Monaten waren und wow, die Zahl hört sich ziemlich groß an: 47. Ich wiederhole, ich habe von Juni bis September 47 Bücher gelesen. Irgendwie fällt mir das schwer zu glauben, aber okay. ^^


Und wie war euer Sommer so? Was habt ihr erlebt/geschafft oder eben nicht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen