Mittwoch, 21. Oktober 2015

[R] Teamwechsel von Anna Katmore

Inhalt

Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter.

Ich lese gerne Ebooks. Das ist ein Grund, wieso ich auch einen Ebook-Reader habe. Ein tolles Gerät und dazu da, dass ich meine Ebooks nicht am Laptop lesen muss, das tue ich nur sehr ungern. Wenn man das erstmal weiß, kann man in etwa die wahre Bedeutung abschätzen, wenn ich sage: Ich habe Teamwechsel über die Kindle-App gelesen. (Am Laptop!)
Im Moment bin ich in so einer komischen Peter Pan-Stimmung und schleiche seit einem Weilchen um ein anderes Buch der Autorin, Herzklopfen in Nimmerland, herum. Früher oder später stößt man, wenn man so aggressiv drum herum schleicht, auch auf Teamwechsel, ihr viel bekannteres erstes Buch. Das es bei Amazon gerade kostenlos gibt, was soviel heißt wie: Wir holen es uns, auch wenn wir keinen Kindle haben, einfach für den Fall, dass wir irgendwann mal doch einen haben. Der Rest ist Geschiche. Ich hatte Lust auf etwas Witziges, Süßes und nicht allzu Langes. So ein Zufall, das ist so ziemlich die Beschreibung von Teamwechsel.
Selbst in den wenigen Seiten strotzt das Buch nur so vor tollen Charakteren, die Anna dem Leser schafft, sympathisch zu machen. Ich mochte Liza und ich mochte, dass sie einerseits mädchenhaft unsportlich ist, sie das aber nicht davon abhält, ins Fußballteam einzutreten, um ihrem besten Freund und Schwarm nahe zu sein. Wie viele von euch würden das denn auch wirklich durchziehen, nicht nur planen? ^^ Ab und zu ist sie zwar etwas naiv, aber auf eine sympathische Art, die man gern hat. Und natürlich Ryan, der anbetungswürdige Typ Kerl schlechthin. Behaltet eure ganzen Daemons und Edwards und Christians und wen auch sonst noch, dann habe ich keine Konkurrenz. Er hat zwar den Ruf des Badboy weg, aber er ist keiner von der Sorte, denen man irgendwann einfach nur noch eine reinhauen will. Er versorgt den Leser regelmäßig mit witzigen und sarkastischen Sprüchen, während er und Liza sich immer näher kommen.


Fazit

Teamwechsel ist die perfekte, süße, kleine (die restlichen Adjektive erspare ich euch, die könnt ihr euch dazu denken) Geschichte für Zwischendurch und ich habe noch lange nicht genug von Liza und Ryan bekommen. Im Ernst, dass mit der Kindle-App sagt eigentlich schon alles, was ich sonst noch zu sagen hätte. xD

Kommentare:

  1. Juliaaaaaaaaaa!!! Dieses Buch möchte ich bestimmt schon seid mindestens der 7. Klasse lesen und jetzt kommst du mit diesem kleinen kurzen Satz und sagst mir, dass es gerade kostenlos auf Amazon ist????? Es hat genau 10 Sekunden gedauert bis ich es auf meinem Kindle hatte. =DD Wie genial ist das denn??? *--* Das mit dem Computer und dem Kindle kenne ich übrigens zu gut. Ich hab auch eins und meine Bücherei hat eine Online Bibliothek mit eBooks (!!!) die nicht auf mein Kindle geladen werden können... Wie blöd ist das eigentlich? -.- Auf jeden Fall lese ich diese Bücher dann auch immer auf meinem PC und das ist echt unpraktisch. =')
    Du weißt aber schon, dass du mit solchen Rezensionen vielleicht doch Konkurrenz für Ryan bekommst? Ich werde es nämlich auch ganz sicher lesen und hoffe jetzt mal, dass er wirklich so genial ist. =D Aber bisher kann ich mir noch nicht so gut vorstellen, dass jemand Warner übertrifft. ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leeeniiiii! Na, dann viel Spaß! =)
      Bei mir ist das genau andersrum. Meine Bücherei hat auch eine Online Bibliothek und sie Ebooks kann ich immer auf meinen Reader laden. Das war für mich damals ein Argument gegen den Kindle. ^^ Ist aber echt blöd. =/
      Mist, eine Lücke in meinem genialen Plan! Bisher hat zumindest niemand ihn für sich beansprucht. xD

      Löschen
    2. Ich komme so gut wie gar nicht mehr zum Lesen, dabei will ich eigentlich nur mit diesem Buch anfangen. =P *Argh* Du hast mich so neugierig gemacht und es war kostenlos auf Amazon! Es war kostenlos auf Amazon! Es war kostenlos auf Amazon! *Lalalalaaalaa* ^-^ (Jap, in meinem Kopf habe ich das gerade gesungen xD)
      Das ist natürlich ein guter Grund! =') Ich hab mein Kindle ja einfach geschenkt bekommen und damit hab ich auch ganz sicher nicht gerechnet. ^^' Irgendwie ja ganz praktisch das Teil. =)
      *Lach* Da helfe ich doch immer gerne aus. ;-)

      Löschen
    3. Dito. Im Moment muss ich zwei Bücher für die Schule lesen. Das erste interessiert mich so gar nicht, deshalb lese ich wie eine Schnecke. Mal schauen was zuerst passiert: Sind die Ferien zu Ende? Schaffe ich die beiden Bücher? Wir werden sehen. ^^
      Lies es! Jetzt am Wochenende! Es ist kurz! Okay, das gesungen würde wohl komisch klingen. =D Egal, es ist kurz, also lies es!
      Ich meinen auch. =) Ich habe mir aber schon Monate vor meinem Geburtstags zusammen mit meiner Mutter alle möglichen Tests durchgelesen und war in jeder Menge Technickläden, um mal zu schauen, wie dieser oder jener Reader in der Hand liegt. Ich wollte den auch nicht, als sie mit das erste Mal vorgeschlagen haben, einen zu schenken, aber nachdem ich mich mit den Dingern beschäfftigt habe... =D *hust*Impress*hust* ^^

      Löschen
  2. Ich mag diese Jugendbuchreihe ja total gerne und bin ein bisschen arg angefressen, dass es, als ich im eigentlichen Zielgruppenalter war, gar keine bzw. kaum soooooo tolle Jugendbücher gab. Zumindest die book boyfriends haben in den letzten Jahren deutliche Verbesserungen erfahren! ;)

    LG,
    Tanja

    PS: Übrigens hat dich auch mein Nominierungspfeil getroffen! Sorry! ;)
    http://reading-parrot.blogspot.ch/2015/10/liebster-award-meine-angst-vor-den-ninja-turtles.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Rest auch? Dann kann ich mich ja echt noch auf etwas freuen. =D Zumindest gibt es die Bücher ja jetzt und wir können sie ja auch einfach als Nichtzielgruppe lesen. ;-)
      Danke, ich werde gleich mal vorbei schauen. =)

      Löschen