Mittwoch, 1. Oktober 2014

Buch des Monats August und September

Schon zwei Monate sind seit meinem letzten "Buch des Monats"-Post vergangen. Also wird das hier eigentlich ein Doppelter-"Buch des Monats"-Post. Ich hatte so viel um die Ohren, dass ich ihn ganz einfach vergessen habe. Und nachdem nun immerhin zwei Monate rum sind, in denen ich nicht wenige wirklich gute Bücher gelesen habe, sind es diesesmal auch entsprechend viele Bücher des Monats.


Lana - Schattenbilder
Annie J. Dean

*Meine Rezension*

Dieses Buch war eines der ersten im August und ist mir nach wie vor in guter Erinnerung geblieben.


 
Die Stunde der Lilia
Sandra Regnier


Bei dem hier hatte ich beim Lesen auch sehr viel Spaß. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung, der schon im Januar erscheint.


City of Heavenly Fire
Cassandra Clare

Die "Mortal Instruments"-Reihe kennt wohl jeder und nun ist endlich der letzte Band draußen. Das Buch war nicht perfekt, doch die Autorin hat sich nochmal richtig ins Zeug gelegt und wie schon bei den "Infernal Devices" einen fantastischen Abschuss geschrieben.


Die Vernichteten
Ursula Poznanski

Auch hier wieder ein super Serienabschluss. Es ist schon oft vorgekommen, dass ich das Ende einer Reihe nicht mochte, umso begeisterter bn ich, dass es dieses Jahr schon so viele tolle gab, unter Anderem "Die Vernichteten".

Isla and the Happily Ever After
Stephanie Perkins

Nachdem "Herzklopfen auf Französisch" zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört, war es selbstverständlich, dass ich auch Isla lese. Zwar kommt Isla an Anna nicht heran (was man aber auch wirklich nicht erwarten kann), aber es ist eine süße Geschichte.


Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte
Jessica Park

Zwar konnten meine Erwartungen nicht ganz erfüllt werden, trotzdem ist dieses Buch etwas ganz Besonderes.



Obsidian
Jennifer L. Armentrout

"Obsidian" wurde mir schon ewig auf Goodreads vorgeschlagen und nun bin ich endlich dazu gekommen, mir selber einen Eindruck davon zu bilden. Und dieser war wirklich gut.


Gefrorenes Herz
Mirjam H. Hüberli


Ohne Zweifel das absolute Highlight der letzten zwei Wochen. Und noch dazu ein Buch, dass mir einen sehr hartnäckigen Ohrwurm gleich mitgebracht hat. Trotz des Ohrwurms kann ich es jedem nur ans Herz legen, denn obwohl es als Thriller eigentlich gar nicht mein Genre ist, habe ich es geliebt.


Dark Elements
Jennifer L. Armentrout

Meine Rezension folgt noch

Wer aufgepasst hat, wird bemerkt haben, dass das nun schon das zweite Buch von Jennifer L. Armentrout ist, das ich nicht nur gelesen habe, sondern das es auch unter meine Lieblinge geschafft hat. Und das zu Recht! "Dark Elements" ist sogar noch besser als "Obsidian"!









Das waren die Bücher, bei denen mir das Lesen in den letzten Monaten besonders großen Spaß gemacht hat. Hoffentlich findet auch ihr eines darunter, das ihr genauso sehr mögt wie ich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen