Dienstag, 26. Januar 2016

[R] Digby #01 von Stephanie Tromly

*3,5 Sterne*

Inhalt

Bei Digby muss man auf alles gefasst sein. Das war Zoe in dem Moment klar, als sie seine Bekanntschaft machte. Nicht klar war ihr allerdings, dass sie mit ihm auch gleich von einer gefährlichen Situation in die nächste geraten würde. Denn Digby setzt alles daran, den Fall seiner kleinen Schwester, die vor acht Jahren entführt wurde, aufzuklären. Wie er es aber anstellt, dass Zoe mit ihm bei einem Gynäkologen einbricht, kurzzeitig auf der Polizeiwache landet und an einen Drogenhändlerring gerät? Keine Ahnung. Nur eines weiß sie genau: Ein Plan B wäre jetzt gerade sicher nicht verkehrt …

Alle Sherlock-Fans mal hergehört! Im Grunde ist Digby Sherlock als Jugendlicher, zumindest ist er ihm sehr ähnlich. Die gleiche geniale Deduktionsfähigkeit, der gleiche Humor, das gleiche Hobby/Beruf. Das größte Manko ist meiner Meinung nach aber, dass Digby eine sehr flache Geschichte hat, die eigentlich nur dazu da ist, den Leser zum Lachen zu bringen und deshalb nicht weiter in die Tiefe geht. Es macht Spaß, ist aber höchstens etwas für Zwischendurch.
Von der Protagonistin Zoe kriegt man eigentlich gar nicht so viel mit. Es hat auch eine Weile gedauert, bis ich überhaupt mitbekommen habe, dass Zoe Zoe heißt. xD Aber auch sonst könnte ich jetzt nicht mehr viel über sie als Person sagen. Sie ist die Person, die Digby immer widerspricht und sich gegen alles und jeden auflehnt. Naja, es versucht, am Ende zieht Digby sie so oder so immer wieder mit.
Digby, der Star dieser Geschichte. Außer dem, was im Klappentext steht und dem, was ich schon gesagt habe, gibt es auch bei seinem Charakter nicht viel, was mir noch einfällt. Zwei Figuren und ich habe zu beiden nichts zu sagen. Das könnte a) an meinem schlechten Gedächtnis liegen oder b) daran, dass sie wirklich so eindimensional sind, wie sie scheinen. Ich tippe auf eine Mischung aus a) und b).
Reden wir ein wenig über den Humor, den die Autorin in das Buch gebaut hat. Ich nehme jetzt mal das Buch und schlage irgendeine beliebige Seite auf. Und gleich mehrere Stellen gefunden, bei denen ich Lachen musste. Nochmal. Selbes Ergebnis. Ich könnte die ganze Nacht so weiter machen. Das Buch ist super lustig und wenn ich inzwischen nicht ganz so kritisch wäre, hätte mir das, zusammen mit dem Sherlock-ähnlichen, vielleicht genügt, um das Buch zu lieben.
Was ich noch erwähnenswert finde, ist die Beziehung zwischen Digby und Zoe. Sie ist mal ein echt tolles Beispiel dafür, dass Jungs und Mädchen auch einfach nur befreundet sein können. Auch wenn es die eine oder andere Andeutung gibt, dass da zwischen ihnen mehr laufen könnte, habe ich die zwei doch als Partner (Im Sinne von: Wir arbeiten gemeinsam an diesem Fall) und gute Freunde gesehen. Mir persönlich hätte es auch viel besser gefallen, wenn die Autorin nicht versucht hätte, die beiden auf diese Schiene zu drängen.

Über die Autorin:

Stephanie Tromly, in Manila auf den Philippinen geboren, in Hongkong aufgewachsen, arbeitete nach ihrem Universitätsabschluss als Drehbuchautorin in Los Angeles. Heute ist sie freie Autorin und lebt mit ihrer Familie in Winnipeg. Die sarkastisch, frisch und witzig erzählten Geschichten von Digby sind ihr erfolgreiches Debüt im Jugendbuch-Bereich.

aufgerundete 3,5 Sterne

Fazit

Digby ist perfekt, wenn man zwischendurch mal etwas zum Lachen will, aber man sollte von Buch nichts allzu Tiefschürfendes erwarten. Aber gerade, wenn man die (sehr, sehr lange) Wartezeit auf die nächste Staffel Sherlock überbrücken muss, ist Digby ein kleiner Sherlock-Ersatz, an dem man auch seine Freude haben kann.

Kommentare:

  1. Hallo Julia,
    das Buch finde ich vom Cover sehr ansprechend. Leider hat mich aber schon die Inhaltsangabe davon abgehalten einen weiteren Blick auf das Buch zu werfen. Sherlock Holmes mag ich nicht so gerne. Detektivstories sind auf den ersten Blick nichts, was mich reizt. Dennoch war ich neugierig auf deine Rezension.
    Auch, wenn du die Kritikpunkte aufzählst und es klar zeigt, welche Zielgruppe angesprochen werden soll, klingen deine Worte sehr objektiv. Sehr schön geschrieben :o)
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Magst du dann auch die BBC-Serie nicht? Ich mit Krimis und Detektibe auch nicht besonders, aber bei Sherlock werde ich doch schwach. ;-)
      Danke. =D

      Löschen
    2. Huhu Julia.
      Ich habe es mit der Fernsehserie versucht. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie objektiv gut ist. Aber irgendwie klappt das nicht mit Sherlock und mir.

      Übrigens: Am übernächsten Samstag machen Leni und ich wieder einen Mädelsabend. Post kommt am Samstag. Vielleicht magst du dir den Tag ja freihalten? Wir würden uns riesig freuen, wenn du wieder mitmachst. Das war ja immer total lustig :o))
      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    3. Schade, ich liebe sie total, die Mischung aus Sherlocks Genialität und dem typisch britischem Humor trifft genau meinen Geschmack. Aber naja, da ist es ja mit drin, Geschmackssache eben. ;-) Schaust du denn generell Serien? Wenn ja, welche denn?
      Ich versuchs! Ich will auf jeden Fall gerne mitmachen, aber an dem Tag ist eine Freundin bei mir zu Besuch und ich weiß noch nicht, wie lange sie bleibt. =)

      Löschen
  2. Huhu ;),

    bei diesem Buch schwanke ich. Einmal will ich es lesen, dann wieder nicht...jetzt gerade? Eher nicht.
    Das Cover ist aber so gelungen und lässt mich jedes Mal wieder schwach werden...*seufz*, aber deine Rezi hat mich ja im Grunde überzeugt: Nichts für mich, alsooo Tiana, FINGER WEG!

    Tolle Rezi! Sie macht mich einerseits neugierig auf das Buch, aber andererseits zeigt sie auf, dass das Buch eigentlich so gar nicht mein Fall ist *.*

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. =D Ja, das Cover ist klasse, hm? Mich hatte der Buchtrailer überzeugt. Kennst du den schon? Naja,so bleibt dir die Zeit ja für bessere Bücher, so groß ist der Verlust nicht. ^^

      Löschen
    2. Das Cover ist der Hammer! Ich lese den Klappentext und denke "naja, so lala", ich sehe das Cover und denke "Muss ich haben" *.*
      Nein, aber das wird sich jetzt gleich ändern ^^.
      Gut zu wissen, aber momentan lasse ich lieber die Finger von dem Buch...die Zeit ist gerade eh so knapp!

      Löschen
    3. Ja, ja, die Zeit ist doch immer viel zu knapp, um all die Bücher zu lesen, die man lesen will. ^^

      Löschen
  3. Wooah, gerade eben hätte ich meinen Kommentar fast mit "Huhu Julia" begonnen. Aber dann habe ich ein paar Sekunden inne gehalten, mir diese 2 Wörter angesehen und gedacht, irgendetwas fühlt sich daran falsch an. xD Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Detektiv-Zeugs und nach dem du einen Trailer davon gezeigt hast, war ich so neugierig auf das Buch. Also mittlerweile ist es ja schon auf dem Weg zu mir. ='D Schade, dass dich das Buch nicht so ganz überzeugen konnte, aber wenn es an den Charakteren liegt, kann ich es immer verstehen. Ich hoffe gerade trotzdem irgendwie, dass ich ihnen mehr abgewinnen kann. ^^' Wieder mal eine klasse Rezi! =D

    AntwortenLöschen
  4. Wie cool. xD Bitte sag mir, das zumindest du Sherlock magst. Bitte, bitte? Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, und auch wenn ich das Buch jetzt nicht so unglaublich gut fand, ist es doch total lustig und das ist ja auch etwas. =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt Sherlock im Allgemeinen, die Bücher oder die Serie? =D Hast du eigentlich auch Young Sherlock Holmes gelesen? Danke fürs Daumen drücken und solange es witzig ist, wird meine Zeit definitiv nicht verschwendet. =))

      Löschen
    2. Die Serie. Meinetwegen auch der Charakter allgemein. ^^ Ich habe das Hörbuch irgendwann mal angehört, aber das hat mir nicht so gut gefallen. Da war Sherlock mir, naja, zu jung. xD Ich finde, das Alter macht bei ihm nochmal einen großen Unterschied. Hast du es denn gelesen? =)

      Löschen
    3. Die Serie habe ich leider noch nicht gesehen, aber wie der Zufall es gerade so will, suche ich wieder eine neue Serie. Also ich setze mir Sherlock mal auf meine "to watch"-Liste. =D
      Ich habe den ersten Band gelesen und mir war Sherlock da auch zu jung. Er soll doch eigentlich schlauer sein als ich!!! xD Selbst wenn er jung ist. =P

      Löschen
    4. Also mittlerweile habe ich die ersten 2 Staffeln von Sherlock durch und die sind mir eindeutig zu kurz!!! Ich meine, die Folgen sind so schön lang, warum dann nicht auch die Staffeln? -.- Ich finde es ja total mega genial, wenn die Hauptperson so intelligent ist und deswegen finde ich die Serie schon richtig genial. *-* Wie findest du sie denn so? =)

      Löschen
    5. Ich vergöttere diese Serie. *-* Ich liebe es auch, wenn die Hauptperson, oder zumindest irgendeine, so schlau ist und man als Zuschauer selbst miträtseln kann und dann trotzdem überrascht wird. Doctor Who würde dir da bestimmt auch gefallen. *Schleichwerbung* ;-) Und die Schauspieler passen sooo gut in die Rollen, finde ich. *-* Welche Folge hat dir denn bisher am besten gefallen?

      Löschen