Sonntag, 13. Dezember 2015

[R] The Unbecoming of Mara Dyer von Michelle Hodkin

Inhalt

After Mara survives the traumatizing accident at the old asylum, it makes sense that she has issues. She lost her best friend, her boyfriend, and her boyfriend’s sister, and as if that weren’t enough to cope with, her family moves to a new state in order to give her a fresh start. But that fresh start is quickly filled with hallucinations—or are they premonitions?—and then corpses, and the boundary between reality and nightmare is wavering. At school, there’s Noah, a devastatingly handsome charmer who seems determined to help Mara piece together what’s real, what’s imagined—and what’s very, very dangerous.

Es gibt doch solche Figuren, meistens männlich, die ihren Büchern schon voraus eilen. Genau, ich rede von den book boyfriends! Ich habe gerade gesehen, dass es bei Goodreads sogar ganze Listen zu denen gibt. ^^ Einer, der anscheinend zu den beliebtesten gehört, ist ein gewisser Noah Shaw, der in einem gewissen Buch über eine gewisse Mara Dyer vorkommt und mir schon vor Ewigkeiten über den Weg gelaufen ist.
Näher als dieses Buch werde ich mich in die Welt der Thriller vermutlich nie wagen. Aber wenn man absolut kein Thriller und Horror-Fan ist, aber mal etwas Nervenkitzel will: Mara Dyer ist dafür genau die Richtige. Die Spannung wird dadurch gehalten, dass man nie weiß, was wirklich real ist und was nur Maras Kopf entspringt. Kennt ihr das, wenn man seinen eigenen Augen nicht trauen kann? Beim Lesen ging es mir genau so. Dann gibt es noch ein dunkles Geheimnis in Maras Vergangenheit, an dass sie sich nicht erinnern kann und irgendwie geschehen um sie herum gelegentlich merkwürdige Sachen. Und jetzt stellt euch vor, ihr habt keine Ahnung, ob das wirklich alles geschieht. Der Autorin sind diese ganzen Verwicklungen und Verzweigungen in diesem Konzept so meisterhaft gut gelungen.
Einer der Funken, die meine Liebe für dieses Buch immer wieder angeheizt hat, sind die Dialoge. Sie sind sicher gar nicht so selten, wie es mir vorkommt, aber die Dialoge waren so erfrischend neu. Viele Gespräche in Büchern verlaufen schlussendlich oft ähnlich, die hier nicht. Ich hatte das Gefühl, die Autorin nimmt jedes Klischee, das ihr einfallen könnte und jeden Dialog, den man erwarten würde, und dreht es ins genaue Gegenteil um.
Mara hat zwei Brüder und ich mochte die Beziehungen zwischen den Geschwistern sehr. Die Autorin hat die Figur irgendwo zwischen „Sie lieben sich und kümmern sich um einander“ und „Sie streiten sich mal und/oder sind verschiedener Meinung“ abgesetzt und den Nagel damit auf den Kopf getroffen.
Und dann ist da natürlich noch die Liebesgeschichte. Nun, Noah trägt seinen Titel zu Recht. Und auch Mara ist eine tolle Protagonistin. Beide für sich mag ich schon sehr, aber zusammen... Es gibt Paare, die gehören einfach zusammen und die zwei sind so eines. Nachdem sie auf einander treffen, nimmt ihre Beziehung langsam an Fahrt auf und irgendwann ist man mitten drin und will gar nichts mehr anderes.

Über die Autorin:

At the age of sixteen, Michelle Hodkin lost the rights to her soul in a poker game with pirates just south of Natchez. Shortly thereafter, she joined an acting troupe and traveled the world performing feats of wonder and mischief. She has been seen on stages nationwide and earned rave reviews for her one woman performance of Titus Andronicus before writing the New York Times bestselling Mara Dyer Trilogy. The Unbecoming of Mara Dyer and its sequel, The Evolution of Mara Dyer are available now, and the third book in the trilogy, The Retribution of Mara Dyer, hits shelves on November 4th, 2014. Michelle lives with her three rescued pets and may or may not be a reliable narrator of her own life. 

Fazit

An der einen oder anderen Stelle tat das Buch zwar so, als wäre es ein Kaugummi und zog sich ein wenig, aber ansonsten ist es der Hammer, spannend, in die Irre führend, ein wenig romantisch und wunderschön. Ich liebe es!

1 Kommentar:

  1. Das Buch zieht einen ja allein vom Cover her schon ziemlich an, aber deine Rezension macht sooo neugierig! Ich weiß gerade gar nicht wie ich das richtig beschreiben soll.. könnte also ein wenig in die Hose gehen. =D Aber wenn man sich denkt, woah, das klint aber spannend und gleichzeitig lächeln muss, weil dieses Pärchen total süß klingt, dann noch von tollen Dialogen und einer interessanten Idee hört... Das klingt wirklich einfach nur mega gut! Das Buch ist ab jetzt offiziell auf meiner Wunschliste! ;-)

    AntwortenLöschen