Mittwoch, 28. Januar 2015

Bücher des Monats - Dezember und Januar

Die Zeit fliegt nur so dahin. Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich den Post für den Dezember gar nicht geschrieben habe und der erste Monats ist auch schon wieder rum. Dafür habe ich gerade am Ende des letzten Jahres nochmal ein paar besonders schöne und packende Bücher gehabt, die ich gleich mit euch teilen werde. Doch zuerst noch ein verspätetes FROHES NEUES JAHR!




 Onyx. Schattenschimmer
 Jennifer L. Armentrout

Aus der einen oder anderen begeisterten Rezension konnte man schon ziemlich leicht herauslesen, dass ich inzwischen ein riesiger Fan von Armentrout bin. Onyx fand ich noch besser als Obsidian und nun habe ich direkt auf Englisch weiter gemacht. Inzwischen bin ich schon beim vierten Band und kann von Daemon und Katy noch immer nicht genug kriegen.



 
 Emily Lives Loudly
Tanja Voosen

Wer beim Lesen so richtig lachen möchte, der sollte es auf jeden Fall mit Emily probieren. Der Humor der Autorin ist genial und etwa alle paar Sätze habe ich laut losgelacht. Dazu noch eine süße Geschichte und das Buch ist wie für mich gemacht. Aber was erwartet man auch sonst von Impress?




Hope Forever
Colleen Hoover

Wer auch nur ein bisschen mit Büchern zu tun hat, dem ist Hope Forever bestimmt schon über den Weg gelaufen. Bei all den positiven Stimmen sind die Erwartungen auch entsprechend hoch und sie wurden nicht enttäuscht. Während ich Weil Ich Layken Liebe "nur" okay fand, weil mich das Thema Poetry Slam nicht interessiert, hat Hope Forever mit mitgerissen und vollends begeistert zurück gelassen. Da ich die Welt von Sky und Holder noch nicht verlassen wollte, habe ich direkt auch Losing Hope (dt. Looking for Hope), die ganze Geschichte aus Holders Sicht, sowie die Kurzgeschichte Finding Cinderella, in der es um die besten Freunde der beiden geht, hinterher gelesen und die waren genauso toll.






Ewig und eine Stunde
Feine mit gewissen Vorzügen
Mirjam H. Hüberli
Amelie Murmann

Dann gibt es da noch die BitterSweets, kurze Liebesgeschichte, die es seit diesem Monat gibt. Da sind einige Autoren dabei, die ich kenne und auch mag, deshalb konnte ich sie mir auf keinen Fall entgehen lassen. Gelesen habe ich zwar erst drei (von insgesamt sechs), doch darunter waren schon zwei, die ich bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen habe. Sowohl Ewig und eine Stunde, als auch Feinde mit gewissen Vorzügen, die beide komplett verschiedene Geschichten erzählen, haben mir sehr gefallen. Ewig und eine Stunde ist von Mirjam H. Hüberli, da muss ich nichts mehr hinzufügen, außer, dass die Autorin zu der Geschichte auch ein paar wunderschöne Zeichnungen beigestreut hat. Und in Feinde mit gewissen Vorzügen ist eine süße Hass-Liebe, so wie ich sie seit Obsidian mag.



(EDIT. 30.01.2015)



Lux: Consequences
Jennifer L. Armentrout

Und ich habe noch überlegt, ob ich die paar Tage noch warten soll, bis der Monat ganz zu Ende ist... Mit Consequences (Opal & Origin) bin ich auch noch diesen Monat fertig geworden und es ist definiv auch ein Lesehighlight des Monats.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen